Als alter Star Trek-Fan freut es mich immer wieder, wenn die alten Recken in anderen Serien gecastet werden. Und bin ich gerade leicht von meinem Sessel gefallen, als ich folgende Nachricht gelesen habe:

In der Serie „Supergirl“ soll für die Rolle des US-Vizepräsidenten Baker Brent Spiner engagiert worden sein, den man auch als Lt. Commander Data aus Star Trek: The Next Generation her kennt. Er soll dabei einen wiederkehrenden Charakter spielen, der in der vierten Staffel öfters auftreten soll. Laut der Charakterbeschreibung bei deadline soll der Vizepräsident, den man eigentlich nicht in einer Führungsposition sehen würde, sich allerdings der Aufgabe genau dann stellen muss, wenn das Land ihn am meisten braucht.

Zur Erinnerung: Vor 2 Jahren wurde im Supergirl-TV-Universum bereits Ex-Wonder Woman Lynda Carter als Präsidentin Olivia Marsdin gecastet, die allerdings irgendwann durch ein Gestaltwandler-Alien der Durlan-Rasse ausgetauscht wurde. Ob dies ein möglicher Grund dafür sein kann, dass VP Data im Verlauf der vierten Staffel in eine Führungsposition kommen sollte, ist nun Spekulation unsererseits. (Ich sollte mal wieder anfangen die Serie zu schauen, ich hab irgendwann zur Mitte der zweiten Staffel aufgehört…)

Hier nochmal der Comic Con Trailer zur vierten Staffel:

https://www.youtube.com/watch?v=Jw30raSbrhE&t=9s

Quelle: https://deadline.com/2018/08/supergirl-brent-spiner-recur-the-cw-series-melissa-benoist-1202437983/