„Der Würfel muss 5 oder 8 ergeben, sonst musst du ewig im Dschungel leben.“[dt_gap height=“10“ /]

„Jumanji: Welcome to the Jungle“ war für Sony ein finanzieller Erfolg (962 Mio. $). Er löst sogar Sam Raimi’s Original „Spider-Man“ als erfolgreichsten Sony-Film ab. Da ist es natürlich keine Überraschung, dass bereits am dritten Teil gearbeitet wird. [dt_gap height=“10″ /]

Fans der ersten Stunde haben im Sequel zu „Jumanji“ teilweise das Herz des ersten Teils vermisst. Auch die Verbindungen der beiden Teile waren, bis auf das offensichtliche Spiel, teils nur schwer zuerkennen. Dies soll sich im dritten Teil wohl ändern. Im Interview mit Slashfilm hat Regisseur Jake Kasdan, eingeräumt, dass der dritte Teil mehr auf den zweiten aufbauen soll, aber einige Verbindung zum ersten herstellt:[dt_gap height=“10″ /]

„Unsere Hoffnung ist es eine lange Kontinuität durch das ganze Ding [Franchise Anm. von uns] zu behalten. Wir lieben die Idee, dass alles auf einer Art und Weise, miteinander verbunden ist.“

 

Kasdan hat im Interview auch sein erklärtes Ziel, den dritten Teil zu Weihnachten 2019 in die Kinos zu bringen, bestärkt. Weitere Details zum Film, hat er allerdings nicht verraten.[dt_gap height=“10″ /]

 

Wie fandet ihr Jumanji: Welcome to the Jungle? Hättet ihr gerne mehr Verbindungen zum Original gesehen oder hat es so gepasst? Was erwartet/hofft ihr von Teil drei? Lasst es uns wissen.

 


Bildquelle: www.Screenrant.com