Von den unterschiedlichen Superhelden-Film-Universen der einzelnen Filmstudios ist Sony’s Spider-Verse eines der bislang undurchsichtigsten. Neben dem ausgeliehenen Spider-Man an das MCU versucht Sony aus der Lizenz mehrere Filme zu einzelnen Charakteren. Denn nach einem längeren Artikel von Variety sollen bis zu 900 Marvel Charaktere verfügbar sein. Der erste Film dieses Sony-Spider-Man Universums ohne Spider-Man wird am 3. Oktober in die Kinos kommen: Venom. Und knapp 2 Monate vor dem Start ist immer noch nicht genau klar, ob und wie der Film Spider-Man integrieren könnte… wenn überhaupt. Und vor allem, ob der Film Teil des MCU sein wird… Oder sein eigenes Universum bildet. Spätestens 2 Monate vor Start des Films würde man von einem Marvel-Film der Marvel Studios zumindest eine Ahnung haben, wie die äusseren Parameter des Films wäre. Doch auch die anderen geplanten Filme sind kaum durchschaubar.

Der zweite Sony-Film wird zwar dann aber Spider-Man enthalten, doch Into the Spider-Verse (oder A New Universe in Deutschland) wird in der Weihnachtszeit am 13. Dezember als Animationsfilm mit dem Ultimate Spider-Man Miles Morales in der Hauptrolle starten.

Doch alle Filme danach scheinen wohl stark von der Performance des Venom-Films abzuhängen. Zur Erinnerung: Bereits vor einigen Jahren zum Zeitpunkt des Release von The Amazing Spider-Man 2 war Sony kurz davor ein riesiges Cinematic-Universe zu entwickeln. Der Film war voller Anspielungen auf mögliche Folgefilme: Von dem offensichtlichen dritten Teil bis zu einem Sinister Six Film oder einem Black Cat Film war alles möglich. Der Film wurde kein großer Erfolg für Sony und kurz danach wurde auch der Deal mit Marvel abgeschlossen, der das Amazing Spider-Man Universum direkt nach dem zweiten Film vorzeitig beenden sollte.

Felicia (Felicity Jones) in The Amazing Spider-Man 2

Doch das Bestreben, solche Spin-Off-Filme zu produzieren ist immer noch vorhanden bei Sony. Denn, wenn man sich das bisher angekündigte Line-Up von Spider-Man: Far From Home anschaut mit den möglichen Gegnern Vulture, Scorpion und Mysterio (wobei Shocker auch wieder auftauchen könnte), ist man nicht weit weg von der magischen Sechs. Und auch mit Silver & Black schien ein weiterer Film schnell zu folgen. Ursprünglich war der Film auf Februar 2019 terminiert, doch kurz nachdem Gina Prince-Bythewood als Regisseurin engagiert wurde, war schnell klar, dass der Starttermin von Silver & Black nicht gehalten werden konnte. Kurz vor Beginn des Sommers wurde dann auch der Film auf unbestimmte Zeit verschoben. Mit neuen Informationen von Variety scheint das Schicksal des Films klarer zu werden, denn dieser wird anscheinend nicht in dieser Konstellation entwickelt werden. Laut Sanford Panitch, Chef von Columbia Pictures soll die Historie von Black Cat so reichhaltig sein, dass dies einen eigenständigen Kinofilm rechtfertigen könnte. Der letzte Film über eine knapp angezogenene Meister-Einbrecherin mit Katzenfetisch ist schließlich auch schon fast 15 Jahre her…

Silver Sable

Laut den Plänen Sonys soll also Black Cat und Silver Sable jeweils einen eigenen Film erhalten. Prince-Bythewood könnte unter Umständen nicht mehr gehalten werden als Regisseurin (sie soll mittlerweile für Skydance die Comic-Verfilmung The Old Guard drehen), soll aber trotzdem immer noch als Produzentin aufgeführt werden, sollten die Filme fertig produziert werden.

Doch damit sollen die Pläne von Sony noch längst nicht aufhören. Erst letzte Woche berichtete Collider von einer möglichen Verfilmung von Kraven the Hunter. Dass Kraven the Hunter ein gefragter Charakter ist, zeigte sich zum Beispiel im Frühjahr, als Black Panther-Regisseur Ryan Coogler zugab, im Film eigentlich auch den Jäger als Gegner für Black Panther zu verwenden, dies aber aus Rechtegründen nicht erlaubt bekam. Und tatsächlich scheint hinter den Kulissen von Sony ein Kraven-Film vorbereitet zu werden. Das Drehbuch soll derzeit Richard Wenk schreiben, der schon Action-Thriller geschrieben hat wie The Equalizer oder Jack Reacher: Kein Weg zurück. Und nicht nur das. Es geht noch weiter.

Silk

Silk ist ebenfalls ein möglicher Spin-Off. Sie wurde 2014 in den Comics von Dan Slott und Humberto Ramos entwickelt und wurde mit ihrer spannenden Hintergrundgeschichte zu einer neuen Erweiterung des ursprünglichen Spider-Man-Origins. Ein Film basierend auf einer amerikanisch-koreanischen Figur könnte insbesondere auch für den immer grösser werdenden asiatischen Filmmarkt interessant werden.

Morbius

Ende Juni wurde bekannt, dass auch ein Film über den Vampircharakter Dr. Michael Morbius in der Entwicklung sei und sogar Jared Leto bereits engagiert worden sei. Der Macher des Films Life, Daniel Espinosa soll die Regie übernehmen. Doch von da an werden die herumschwirrenden Namen für mögliche Filme immer abstruser. Jackpot war in den Comics nur in ein paar Handvoll Comics zur Anfangszeit von Dan Slott als Autor zu lesen. Und auch zum Charakter Nightwatch soll ein Film in der Planung sein.

Jackpot

Hinter den Kulissen scheint es aber bislang keine eindeutige Richtung zu geben. Zwar soll Sanford Panitch den Aufbau des Sony-Spider-Verse koordinieren, allerdings sollen die Filme von mehreren unterschiedlichen Produzenten wie Amy Pascal, Avi Arad oder Palak Patel produziert werden.

Nightwatch

Es bleibt also interessant zu sehen, in welche Richtung sich „Sony’s Universe of Marvel Characters“ (SUMC) entwickeln wird. Aber noch immer ist das genaue Verhältnis zum MCU noch nicht klar und wie und ob Tom Holland’s Spider-Man in dem Universum überhaupt verwurzelt sein wird. Aber untereinander sollen die Filme miteinander verbunden sein. Fragt sich nur wie…

Vielleicht wird ja der Wunsch dieses verrückten YouTube-Fans aus dem Jahr 2015 wahr, dass Sony einen Spider-Verse Film macht. Und zwar einen realen Spider-Verse Film mit Tom Holland, Andrew Garfield und Tobey Maguire in den Hauptrollen…

Quellen:

What’s Next for the Spider-Man Universe After ‘Venom’ (EXCLUSIVE)
‘Silver & Black’ Halted At Sony, Will Be Split Into Separate Movies

https://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/silver-black-movie-shelved-at-sony-1133539

https://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/jared-leto-star-sony-spider-man-title-morbius-daniel-espinosa-direct-1108907

http://www.syfy.com/syfywire/venom-will-have-key-points-of-intersection-to-other-spider-verse-films

http://www.syfy.com/syfywire/rumor-of-the-day-kraven-the-hunter-nabs-the-equalizer-2-screenwriter

http://collider.com/kraven-the-hunter-movie-richard-wenk/#images

Gina Prince-Bythewood To Direct ‘The Old Guard’ For Skydance Media

https://io9.gizmodo.com/ryan-coogler-wanted-to-put-kraven-the-hunter-in-black-p-1822899033