Timothy Dalton stößt zum Cast der DC Universe Serie Doom Patrol und schlüpft in die Rolle des Dr. Niles Caulder – den meisten als Chief bekannt.

Der frühere James Bond Schauspieler reiht sich in eine Riege bekannter Gesichtern, wie Brendan Fraser (Robotman), Jovian Wade (Cyborg) und Alan Tudyk (Mr. Nobody) ein, die alle für die Serie gecastet wurden.

Wie sein Name schon impliziert, ist Dr. Niles Caulder der Anführer der Doom Patrol. Als brillanter Wissenschafter schart er eine Gruppe an „nichts gesellschaftsfähigen“ Superwesen um sich und formt aus ihnen die Doom Patrol.
Auch wenn er ursprünglich ein guter Charakter ist, so ist Caulder (in der Vorlage) sehr unstabil und wird selbst zum Schurken, der gegen sein eigenes Team kämpfen muss. Mit Daltons Besetzung scheint die TV Adaption einen ähnlichen Weg zu gehen.

Das Casting wurde von DC Comics offiziell verkündet. Dalton wird ein „Series Regular“ in der kommenden Show sein, die exklusiv auf der DC Streaming Plattform DC Universe zu finden sein wird.
Auch wenn Fans der Comics den Charakter kennen, kommt die Ankündigung mit einer eigenen kleinen Charakter-Beschreibung:

Dr. Caulder ist ein Pionier der medizinischen Wissenschaft und sucht auf der ganzen Welt nach denen, die am Rande des Todes stehen und nach einem Wunder suchen. Brilliant, aber kontrovers – Dr. Caulder wird nicht davor halp machen, denen zu helfen, die in seinen Augen Hilfe brauchen – dazu gehört auch seine Truppe an strangen Helden, die als die Doom Patrol bekannt ist.

 

 

Im Vorfeld gab es Gerüchte, dass man für die Rolle einen hochkarätigen Schauspieler wollte. Hier war angeblich Kelsey Grammer ein Favorit.
Daltons bekannteste Rolle ist die des fünften James Bonds.
Abseits davon hat er einige schurkische und beeindruckende Rollen gespielt – er sollte also in der Tat das Talent haben, den Charakter des Chiefs einfangen zu können.

 

Doom Patrol soll 2019 auf DC Universe veröffentlicht werden.