Jap Nicolas. Da stimmten wir dir vollkommen zu.[dt_gap height=“10″ /]

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Nicolas Cage für ein R-Rated „Ghost Rider“ Film ausspricht. Anfang des Jahres hat er gemeint, dass er gerne einen blutrünstigeren und härteren Film sehen würde. Auch wenn er nicht Teil davon wäre.[dt_gap height=“10″ /]

Diese Forderung hat er nun auch bei Yahoo! Movies nochmals unterstrichen. Im Gespräch wurden mehrere Filme von ihm diskutiert, darunter auch „Ghost Rider“.  Mit Hinblick auf die wohlwollende Aufnahme eines R-Rated Films von Marvel,„Deadpool“, meinte Cage:[dt_gap height=“10″ /]

 

„Das Problem ist, es ist wirklich hart eine Familie in einen Film zu bringen – und sie haben in PG 13 gemacht – über einen Superhelden, welcher seine Seele an den Teufel verkauft hat. Dieser wird nicht das erfolgreichste Pferd im Stall sein. Aber er ist sicherlich der interessanteste und am meisten zum Nachdenken anregenste. Ich denke, wenn man sich die Filme heute anschaut, machen diese sich ganz gut.“[dt_gap height=“10″ /]

Und weiter:[dt_gap height=“10“ /]

„Wäre Ghost Rider ein R-Rated Film gewesen, so wie sie es sich mit Deadpool getraut haben, und sie würden es heute nochmals machen, bin ich mir ziemlich sicher, dass es ein enormer Erfolg wäre. Das gesagt, denke ich immer noch, dass die Filme ein Hit waren. Leute schauen sich nicht die DVD Verkäufe, Streaming und was weiß ich nicht alles, an. Wenn man sich ansieht was Mark Neveldine und Brian Taylor aus 50 Mio. Dollar machten [Ghost Rider: Spirit of Vengeance] und sie 250 Mio. Dollar eingespielt haben, sieht man den Sinn hinter einem Sequel.“[dt_gap height=“10“ /]

Natürlich muss man sehen, dass sich Marvel, in Zusammenarbeit mit Disney, ungern an R-Rated Filmen versucht. [dt_gap height=“10″ /]

Was im Moment auf Netflix mit „Daredevil“, „The Punisher“, „Luke Cage“, „Jessica Jones“ und „Iron Fist“ funktioniert, bleibt von der großen Leinwand leider erstmal fern. Auch wenn es Fox mit „Deadpool“  und „Logan“ sehr gut gelungen ist, scheut sich Marvel / Disney noch vor diesem Schritt. Man möchte das „kinderfreundliche“ Marvel Cinematic Universe natürlich zusammenhalten, und neue Charaktere wenn möglich mit einbeziehen. Wie sich das Ganze jedoch nach der Übernahme von Fox gestalten wird, bleibt abzuwarten. Einen FSK 16/18 „Ghost Rider“ Film würden wir uns jedoch sehr wünschen.[dt_gap height=“10″ /]

Wie sieht es mit euch? Reicht euch der neue Ghost Rider in Agents of S.H.I.E.L.D., oder wollt ihr einen neuen R-Rated Film? Lasst es uns wissen.

 


Bildquelle: www.screenrant.com