Normalerweise sind politische Nachrichten bei uns eher nicht an der Tagesordnung. Und dann gibt es Tage wie diese, an denen die Politik mit Nerd-Themen zusammenprallt.

Am kommenden Dienstag, den 6. November 2018, finden in den USA die Zwischenwahlen statt, also die Mid-Term-Elections. Dort wird das Repräsentantenhaus, ein Drittel aller Senatssitze, sowie die Gouverneure von 36 Bundesstaaten und 3 Territorien neu gewählt. Also ziemlich viel. Für Präsident Donald Trump steht daher viel auf dem Spiel, sollte u.a. das Repräsentantenhaus in Zukunft demokratisch geführt werden. Wichtige Themen bei diesen Wahlen waren u.a. Immigration, die Grenzmauer, die Wirtschaftslage, der mögliche Handelskrieg, Fake News, Terrorismus, Space Force und Sanktionen gegen den Iran.

Nun ja. Nachdem Donald Trump einseitig aus dem Nukleardeal mit dem Iran ausgetreten ist, stand bislang offen, wann die amerikanische Administration Sanktionen gegen den Iran erheben wird. Dies hat Trump nun via Twitter getan… und zwar auf folgende Art und Weise…

Jipp, Donald Trump hat ein gephotoshopptes Bild auf Twitter veröffentlich, das nicht nur stark an Game of Thrones erinnert, sondern auch noch den offiziellen Schriftsatz verwendet, sowie den Spruch von Haus Stark persifliert: „Winter is coming„. Dass der Start der Sanktionen genau einen Tag vor den Wahlen gelegt wurde, lassen wir hier mal unkommentiert. Dafür wurde der Post von mehreren Parteien aus der offiziellen Game of Thrones Ecke kommentiert.

Game of Thrones Sender HBO twitterte unter anderem folgendes:

und A Song of Ice and Fire Autor George R.R. Martin antwortete mit einem eigenen Photoshop Bild…

In einem Statement CNBC gegenüber äusserte sich der Sender HBO folgendermassen: „Uns war die Nachricht nicht bewusst gewesen und würden es bevorzugen, dass unsere Schutzmarke nicht für politische Zwecke missbraucht werden würde“. Allerdings kündigte HBO-Sprecher Jeff Cusson keine weiteren rechtlichen Schritte an.

Trump scheint diese Diskussion anscheinend nicht zu interessieren, denn der besagte Tweet ist mittlerweile angepinnt worden.