Vorwort

Die magische Welt von J.K. Rowling ist ein lebender und atmender Organismus, der gemeinsam mit seinen Lesern wächst. Nicht wenige von uns wurden von Harry Potter, Hermine Granger & Ron Weasley durch ihre eigene Kindheit und Jugend begleitet. Und wie wir, findet die „Harry Potter“ Geschichte nach dem Schulabschluss erst richtig an – Rowling hat ihr Universum immer wieder durch Interviews, Tweets, Chats oder Kurzgeschichten erweitert – be sonders ihre Seite Pottermore birgt einen Haufen an zusätzlicher magischer Geschichte.

Und um diese magische Geschichte soll es hier gehen. Mich selbst faszinieren komplexe Abläufe, wie Dinge aufeinander aufbauen und wo sie eigentlich ihren Anfang fanden – und wenn man genau recherchiert, gibt uns Rowling selbst eine umfangreiche Geschichte der Zauberei. Diese Geschichte wollte ich chronologisch zu Papier bringen und habe versucht zu jedem magischen Ereignis, für das es Belege (und eine zeitliche Einordnung) gibt, einen kurzen Eintrag zu verfassen.
Hierfür habe ich etwas mehr als ein Jahr gebraucht – besonders bei den Schuljahren Harrys erfordert es teilweise viel Umdenken und ein wachsames Auge. Ich bin nun zwar inhaltlich soweit mit meiner Timeline fertig, finde aber immer noch beim erneuten Lesen neue Hinweise, was man wo und wie einschieben könnte.

Dieses Projekt wächst, wie die magische Welt, immer weiter – dieser Artikel hier soll lediglich eine Rohfassung sein, bis wir in der Lage sind, die Chronik technisch perfekt darzustellen.
Da die Timeline ziemlich groß ist und ich mehrere schlaflose Nächte mit der Zusammenstellung und Recherche verbracht habe, werden vermutlich Fehler nicht vermeidbar sein – falls Ihr solche Fehler findet oder der Meinung seid, ihr seid auf etwas gestoßen, um einen Eintrag zu verbessern oder gar einen neuen Eintrag zu schaffen, dann lasst es mich gerne wissen.

 

Für das Projekt suche ich noch tatkräftige Unterstützung von Fan-Art Künstlern. Falls Ihr Interesse habt, schaut doch mal hier vorbei.

Das Titelbild stammt zum Beispiel von der talentierten voice.art!

 

Kurze Erklärung

Zunächst einmal ist es wichtig, was man eigentlich als „Kanon“ definiert. Denn nur, wenn ich einen einheitlichen Kanon habe, kann ich mir dessen Geschichte angucken.
Hierbei ignogriere ich die 8 Harry Potter FIlme, da sie sich teilweise zu hart von den Büchern unterscheiden. Grundlegend nehme ich hier alles niedergeschriebene oder gesagte von Rowling als Kanon an – sofern es sich nicht gegenseitig ausschließt.
So nehme ich zum Beispiel die Drehbücher der „Phantastischen Tierwesen“ Filme als Kanon – mir ist bewusst, dass Grindelwalds Verbrechen Rowlings Kanon in einer Sache komplett ignoriert- diese Sache wird von uns jedoch später aufgegriffen, begründet und ignoriert.

Neben den offiziellen Büchern, Innternetseiten, Drehbüchern und Tweets der Autorin, beziehe ich außerdem die Zaubererkarten ein, welche man in den Schokoladen-Fröschen finden konnte/kan. Eine englische Übersicht dieser Karten findet Ihr bei der unfassbar umfangreichen Fanseite des Harry Potter Lexikons. Abgesehen davon, hat Rowling auf ihrer Internetseite, die es in ihrer ursprünglichen Form nicht mehr gibt, einige Infos und sogar eine Art „Test“ veröffentlicht, der viele relevante Sachen bereithält.  Auch hier hat das Lexikon eine gute Zusammenfassung ihrer ursprünglichen Seite.
Davon ab gibt es sehr viele Interviews oder Podcast Besuche von Rowling.

Die TiImeline ist sehr simpel aufgebaut – sie fängt in der Vergangenheit anund hangelt sich dann die Jahre in chronologischer Reihenfolge entlang.
Jeder Eintrag hat eine Zeitangabe, die entweder fest oder vermutet ist (dann wird darauf hingewiesen) und einen Verweis darauf, wo man diese Info findet (kursiv geschrieben). Einige, aber nicht alle, Ereignisse haben außerdem Überschriften, die kurz umreißen, worum es geht.

Ich weiß, dass manche Fundort-Angaben momentan noch etwas vage sind. Ich arbeite daran, sie nach und nach so zu editieren, dass das genaue Kapitel oder der Link zu dem Ereignis zu finden ist.

Genug der Worte. Ich hoffe, ihr habt Spaß mit der Timeline – auch wenn sie ein großer Haufen Arbeit war, hatte ich iel Spaß daran.

 

Da sich die Timeline über 50.000 Wörter erstreckt, werde ich sie in dieser „Artikelform“ erstmal aufsplitten müsse.
Daher gibt es hier den ersten Teil, der sich von der ägyptischen Magie bis hin ins Jahr 1899 erstreckt.

 

 

 

Uralte ägyptische Magie

Harry Potter und der Gefangene von Askaban Kapitel 3

Ägyptische Zauberer belegen Gräber mit Flüchen, welche in der „Gegenwart“ von Fluchbrechern der Gringotts Bank umgangen werden, um die Reichtümer darin zu erlangen.

Als die Weasleys Ägypten besuchen, sieht Ron deformierte Muggel-Skelette (sowas wie ein zweiter Kopf etc.), welche von den Flüchen rühren. Hermine gibt zu, dass sie neidisch sei, da die uralten Ägyptischen Zauberer faszinierend waren.

 

Antikes Griechenland

Pottercast, Zaubererkarten & Phantastische Tierwesen

Herpo der Üble war ein schwarzer Magier, der im antiken Griechenland lebte und agierte.

Er ist der erste bekannte Zauberer, der einen Basilisken züchtete und zähmte und der erste Schöpfer eines Horkruxes.

Außerdem war er ein Parselmund und er selbst erfand viele finstere Zaubersprüche.

Circe, war eine Hexe, die verirrte Seefahrer in Schweine verwandelte.

Andros der Unbesiegbare ist der einzige bekannte Zauberer, der einen Patronus hervorrufen konnte, der so groß wie ein Riese war.

Mopsus war ein Wahrsager, der in einem Kräftemessen den Seher Calchas besiegte..

Falco Aesalon war der erste bekannte Animagus. Er konnte sich selbst in einen Falken verwandeln.

Der Zyklop war ein einäugiger Riese, der in einer Höhle am Fuße des Berges Etna lebte und vom griechischen Helden Odysseus bezwungen wurde.

Laut dem Lehrbuch Phantastische Tierwesen gab es im antiken Griechenland ebenfalls Wassermenschen, die damals als Sirenen bekannt waren.

 

 

382 v. Chr.

Ollivanders öffnet seine Pforten!

Harry Potter und der Stein der Weisen

Die Zaubererfamilie Ollivander gründet das weltberühmte Zauberstabgeschäft!

 

 

Vermutlich 8. Jahrhundert n. Chr.

Die Märchen von Beedle dem Barden

Der erste nachweisbare Zauberstab, der aus einem Elderbaum bestand und besonders gefährlich zu sein schien, gehörte „Emmerich dem Bösen“, der im frühen Mittelalter den Süden Englands unsicher machte. Er galt als außergewöhnlich streitsüchtig und wurde  in einem Duell mit einem Zauberer Namens Egbert „abgeschlachtet“. Das Schicksal Egberts ist nicht bekannt.

 

 

Vermutlich 9. Jahrhundert n. Chr.

Die Märchen von Beedle dem Barden

Ein ganzes Jahrhundert später erlangte der dunkle Magier Godelot „den“ Elderstab. Er schrieb das „gefährliche“ Buch „Gar böse Zauberey“ und „lernte“ dabei von seinem Elderstab und beschrieb ihn fast schon als lebendes Wesen – „mein gar verruchter und hinterhältiger Kumpan, mit Corpus aus Ellhorn [alter Name für Elderbaum], der gar böse Zauberey Wege kennt“

Das Buch selbst ist später das einzige Werk in der verbotenen Abteilung der Bücherei von Hogwarts, welches das Thema Horkruxe anschneidet. Es wurde als sein Meisterwerk angesehen und erweiterte das Verständnis der dunklen Magie im Mittelalter.

Gdelots Sohn Hereward stiehlt den Elderstab und sperrt seinen Vater im Keller ein, wo er später stirbt.

 

Das 10. Jahrhundert

Quidditch im Wandel der Zeiten

Ein jährliches Besenrennen von Kopparberg nach Arjeplog findet in Schweden statt. Die Distanz beträgt über 300 Meilen. Die Tradition des Rennens wird bis heute erhalten.

 

962 n. Chr.

Besenfliegen im Mittelalter

Quidditch im Wandel der Zeiten

Die älteste bekannte Zeichnung des mitterlalterlichen Besenfliegens stammt von einem deutschen Manuskript und vermittelt ein spürbares Unwohlsein der 3 Zauberer.

 

irgendwann vor 990 n. Chr.

Gryffindors Schnwert wird geschmiedet

Hogwarts – Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden

Da es im Mittelalter üblich war, dass Zauberer unter Muggeln mit Schwertern herumliefen, ließ Godric Gryffindor von den Kobolden ein magisches Schwert anfertigen.

Dieses wurde vom König der Kobolde, Ragnuk dem großen, fertig gestellt.

Ragnuk war aber so von seiner Arbeit bezaubert, dass er das Schwert selbst behalten wollte. Er schickte Kobolde aus, die das Schwert von Godric zurückbeschaffen sollten – sie versagten jedoch und Gryffindor sprach eine klare Warnung aus.

Seit diesem Tag sehen die Kobolde das Schwert als gestohlen an.

 

irgendwann vor 990 n. Chr.

Hogwarts – Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden

Laut einer Legende fanden die Gründer von Hogwarts das Denkarium, welches später von den Schulleitern benutzt wurde, halb eingegraben im Boden.

An genau dieser Stelle wurde der Grundstein für Hogwarts gelegt.

 

irgendwann vor 990 v. Chr.

Hogwarts wird in Schottland gegründet

Diese wunderschöne Zeichnung stammt von der talentierten voici.art! https://www.instagram.com/voici.art/

 

Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Phantastische Tierwesen (Buch)

Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff, Rowena Ravenclaw und Salazar Slytherin gründen in Schottland das Zauberinternat Hogwarts. Das genaue Datum ist nicht bekannt.

Der Standort wird durch das Buch Phantastische Tierwesen bestätigt – hier wird Bezug auf eine Riesenspinne genommen, deren Kolonie unbestätigter Weise in Schottland beheimatet ist. Ein handschriftlicher Eintrag von Harry Potter und Ron Weasly bestätigt dieses Gerücht.

 

irgendwann vor 990 n. Chr.

Der sprechende Hut wird erschaffen

Hogwarts – ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden, Harry Potter und der Feuerkelch

Der sprechende Hut gehörte einst Godric Gryffindort und wurde, um die neuen Schüler in die Häuser von Hogwarts einzuteilen, mit der Intelligenz und dem Wesen der 4 Gründer belegt.

Außerdem ist er ein „Portal“ zum Schwert von Gryffindor, welches zu jedem wahren Gryffindor kommt, der Hilfe benötigt.

Im vierten Buch enthüllt der sprechende Hut „Eintausend Jahr und mehr ist’s her, seit mich genäht ein Schneiderer.

 

11. Jahrhundert

Peeves macht Hogwarts unsicher

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Der Poltergeist Peeves beginnt in Hogwarts sein Unwesen zu treiben.

Das genaue Jahr ist nicht bekannt, jedoch trieb er schon den Hausmeister Hankerton Hubbles in den Wahnsinn, welcher noch von den Gründern persönlich eingestellt wurde.

Auch wenn Peeves für viel Unruhe in Hogwarts sorgt, so hält er sich doch an gewisse Regeln und lässt die Schüler im Unterricht in Ruhe.

 

11. Jahrhundert

Salazar Syltherin baut die Kammer des Schreckens und verlässt Hogwarts

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Zunächst arbeiteten die 4 Gründer von Hogwarts zusammen.

Jedoch kam es zu einem heftigen Streit zwischen Slytherin und Gryffindor.

Nachdem er eine geheime Kammer im inneren des Schlosses bauen ließ, die nur sein wahrer Erbe öffnen könne, verließ er das Internat.

 

11. Jahrhundert

Hogwarts – ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden

Sir Cadogan war ein Freund des Zauberers Merlin und diente deshalb an König Artus Tafelrunde.

Es wird ihm fast schon verrückter Heldenmut nachgesagt.

So kämpfte er gegen einen gemeinen Lindwurm, welcher sein Pferd tötete, seine Rüstung beinahe zerstörte und seinen Zauberstab zerbrach.

Anstatt zu fliehen, suchte sich Sir Cadogan ein Reittier – er fand ein dickes Pony, mit dem er erneut (den Heldentod erwartend) in die Schlacht ritt.

Er rammte dem Lindwurm seinen abgebrochenen Zauberstab in die Zunge, woraufhin Gase austraten und der Lindwurm explodierte.

In Hogwarts hängt ein Gemälde von ihm und er fordert jeden Schüler, der an ihm vorbeigeht, zum Kampf heraus.

 

11. Jahrhundert

Der blutige Baron tötet Helena Ravenclaw und begeht Suizid

Heiligtümer des Todes Kapitel 31

Die Tochter von Rowena Ravenclaw stiehlt das Diadem ihrer Mutter und flieht nach Albanien.

Ihr entfremdeter Verlobter bekommt den Auftrag sie zu finden. Helena weigert sich jedoch und in einem kurzen wütenden Moment tötet er sie und sich selbst.

Aus Helena wird der Geist „die graue Dame“ und aus dem Verlobten „der blutige Baron“ – sie sind bis heute die Hausgeister von Ravenclaw und Slytherin

Rowena Ravenclaw selbst wurde zeitgleich totkrank.

 

11. Jahrhundert

Der Beginn von Quidditch

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 3

Gertie Keddle, die in der nähe von „Queerditch Marsh“ wohnt, schreibt über lokale Hexen und Zauberer, die ein neues Spiel auf Besen spielen. Dieses Spiel entwickelt sich später zu Quidditch

 

1066

Pottermore

Armand Malfoy begleitet William den Eroberer, der 1066 von Frankreich aus in Britannien einfällt. Er unterstützt William – vermutlich mit Magie – und bekommt als Dank dafür Land in Wiltshire versprochen. Dieses Land dient den Malfoys bis in die Gegenwart als Wohnsitz.

 

12. Jahrhundert

Pottermore

Linfred of Stinchcombe lebte in einem kleinen Dorf in Gloucestershire und kümmerte sich um seinen umfangreichen Garten und erfand Zaubertränke.

Seine Tränke helfen sowohl Zauberern, als auch Muggeln.

Die 2 bekanntesten Tränke, die er erfand, waren die Vorläufer des Skele-Wachs und des Aufpäppeltranks.

 

12. Jahrhundert

Erstmals werden Fässer als Tore für Quidditch verwendet

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 3

Goodwin Kneen aus Yorkshire schreibt seinem Cousin Olaf aus Norwegen einen Brief und beschreibt das Kwidditch Spiel gegen Ilkley.

Seine Frau Gunhilda sollte eigentlich den Sucher spielen, musste jedoch aufgrund der Drachenpocken ausfallen.

In diesem Spiel wurden erstmals Fässer (gesponsert vom lokalen Gastwirt) genutzt, um Tore beim Quidditch zu erzielen.

 

1105

Quidditch im Wandel der Zeiten

Das berühmte Gemälde „Gunther der Gewalttätige ist der Gewinner“ wird angefertigt und zeigt eine Partie des Spiels Stichstock.

 

1203

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 7

Die Holyhead Harpies werden gegründet.

 

1269

Quidditch im Wandel der Zeit Kapitel 4 & Zaubererkarten

Barberus Bragge war der Vorsitzende des Zaubererkonzil des Jahres 1269.

Im selben Jahr besuchte er ein Quidditch Spiel und ließ einen goldenen Schnatzer-Vogel frei und bot demjenigen, der ihn fangen sollte, 150 Galleonen – damals waren 150 soviel, wie „heute“ 1.000.000 Galleonen.

Die Hexe Madam Modesty Rabnott von Kent war erbost über den „Missbrauch“ eines unschuldigen Vogels und schritt ein, wofür sie eine Strafe von 10 Galleonen zahlen musste.

Nach dem Vorfall begann man den goldenen Schnatzer in die offiziellen Quidditch Spiele einzubauen.

 

1289

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Im Unterricht der magischen Geschichte wird versucht etwas über die internationale Zaubererversammlung von 1289 zu lehren, Hermine unterbricht dies jedoch und hat Fragen zur Kammer des Schreckens.

 

1292

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 7

Das Team „Pride of Portree“ wird gegründet. Zu diesem Zeitpunkt hatte es einen anderen Namen, der jedoch nicht bekannt ist.

Das Team stammt von der Isle of Skye.

 

ungefähr 1294

Das erste Trimagische Turnier findet statt

Harry Potter und der Feuerkelch

Albus Dumbledore erklärt 1994, dass vor ungefähr 700 Jahren das erste Trimagische Turnier zwischen Hogwarts, Durmstrang und Beauxbatons stattfand und seit dem alle 5 Jahre ausgetragen wird.

 

1296

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Ein Mantikor (ein Wesen mit einem riesen Menschen-Kopf, einem Löwenkörper und einem Skorpion-Stachel) zerfleischt einen Menschen und soll dafür getötet werden. Die Strafe wird jedoch nicht vollzogen, da niemand sich an das Wesen traut.

 

ungefähr 1300

Harry Potter und der Stein der Weisen

Nicolas Flamel (und kurz darauf seine Frau Perenelle), der einzige bekannte Hersteller des Steins der Weisen, wird geboren.

Das genaue Datum und Jahr ist nicht feststellbar. In einem „riesigen alten Buch“ finden Harry und Co. jedoch die Information, dass Flamel seinen 665. Geburtstag feierte.

Es ist also durchaus möglich, dass Flamel noch früher geboren ist.

 

14. Jahrhundert

Kobolde und Menschen im Konflikt

Phantastische Tierwesen (Buch)

Im 14. Jahrhundert wollte der Magische Rat eine politische Ordnung mit allen „menschenähnlichen magischen Wesen“ aushandeln.

Die Kobolde waren über die Dreistigkeit der Menschen, welche sich als die vorherrschende Rasse sahen, erbost und wehrten sich in den kommenden Jahren dagegen und versuchten die Zaubererwelt zu boykottieren.

Am Ende setzte sich jedoch die „hierarchische Rangordnung aller magischer Wesen“ durch.

 

14. Jahrhundert

Die Märchen von Beedle dem Barden & Die Heiligtümer des Todes

Beedle der Barde verfasst seine zusammengetragenen Märchen.

 

14. Jahrhundert

Die Population des Goldenen Schnatzers fällt rapide ab

Phantastische Tierwesen (Buch), Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 4 & Zaubererkarten

Da die Vögel der Gattung goldener Schnatzer für Quidditch Spiele gejagt und gefangen werden, nimmt die Population der Art rapide ab.

Elfrida Clagg wird Vorsitzende des Zaubererrats und stellt den Goldenen Schnatzer unter Artenschutz, wodurch das Tier nicht mehr für Quidditch Spiele benutzt werden darf.

Daraufhin wird das „Modesty Rabnott Schnatzer Reservat“ in Somerset gegründet, um die Gattung vor dem Aussterben zu bewahren.

Um den Goldenen Schnatzer zu ersetzen, wird der goldene Schnatz von Bowman Wright erfunden.

 

14. Jahrhundert

Hexenverbrennungen

Der Gefangene von Askaban Kapitel 1, Zaubererkarten

Während sich die magische Welt immer mehr von der Gesellschaft der Muggel abkapselt, haben Muggel immer mehr Angst vor der Magie, obwohl sie sie nicht wirklich erkennen. Das führte zur Verfolgung von (vermeintlichen) Hexen.

Wendelin die Ulkige fand daran so dermaßen Gefallen, dass sie sich 47 Mal in verschiedenen Verkleidungen fangen und „verbrennen“ ließ. Die Zauberer nutzten nämlich Flammengefrierzauber, um zu überleben.

 

14. Jahrhundert

Quidditch im Wandel der Zeiten

Das Spiel Stichstock, wozu Besen und Drachenblasen verwendet wurden, stirbt aus.

 

1312

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 7

Das Quidditch Team Wimbourne Wasps wird gegründet.

 

 

 

1357

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 6 & Zaubererkarten

Cyprian Youdle, ein Quidditch-Schiedsrichter wird bei einem „Freundschaftsspiel“ von einem wütenden Zuschauer von einem Fluch getroffen und stirbt.

 

1362

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 5

Der Zauberrat ist wegen der Anti-Muggel-Vorkehrungen besorgt und beschließt daher, dass Quidditch Spiele nur noch 50 Meilen von einer Stadt oder einem Dorf stattfinden dürfen.

 

1368

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 5

Da 50 Meilen nicht genug waren, dürfen Quidditch Spiele von nun an nur noch 100 Meilen von Wohnorten entfernt stattfinden. Diese Entscheidung führt zur Frustration der Gemeinschaft.

 

 

 

1385

Erste Aufzeichnungen von Quidditch Spielern aus Irland

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 8

Bis zu diesem Jahr gab es keine Überlieferungen darüber, dass Quidditch jemals nach Irland gelang. Hier wird jedoch von einem Spiel gegen ein Team aus Lancashire berichtet, das Irische Spieler aus Cork dabei hatte – wodurch man darauf schließen kann, dass das Spiel seinen Weg nach Irland fand.

 

1398

Erste Beschreibung über Quidditch

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 5 & 6

Zacharias Mumps verfasst eine erste volle Beschreibung des Spiels, welches damals schon eine starke Ähnlichkeit zur modernen Spielweise hatte.

 

14. Jahrhundert

Quidditch erreicht Europa

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 8

Ingolfr der Jambische aus Norwegen und Malecrit aus Frankreich schreiben beide über Quidditch Spiele in ihren jeweiligen Ländern, was bedeutet, dass sich der Sport auf Europa ausgebreitet hat.

 

15. Jahrhundert

Die Geschichte Askabans

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Askaban liegt in der Nordsee und kann auf keiner Karte gefunden werden – es wurde vermutlich magisch erschaffen.

Die Festung war nicht immer ein Gefängnis und beheimatete den sehr fähigen Zauberer Ekrizdis.

Dieser lockte Muggel-Seeleute an, um sie zu quälen und zu töten.

Nach seinem Tod erblassten die Schutzzauber, das Zaubereiministerium fand die Insel und entsandte Regierungsbeamte, um das neu entdeckte Land zu erkunden.

Nachdem sie zurückkehrten, weigerten sich alle darüber zu sprechen, was sie entdeckten, außer der Tatsache, dass die Insel von Dementoren „überwuchert“ sei.

Da man Angst hatte, die Dementoren würden nach der Zerstörung der Festung nach Rache sinnen, ließ man sie stehen.

Später wurde daraus erst ein Gefängnis mit unmenschlichen Bedingungen gemacht.

 

15. Jahrhundert

Die Schläger der Treiber werden verzaubert

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 6

Es werden erstmals die Schläger der Treiber verzaubert, wodurch die Klatscher (die damals einfach nur Steine in Ballform waren) noch gefährlicher werden.

 

1401

Zaubererkarte

Cordelia Misericordia, eine berühmte Vertreterin der Sabberhexen, stirbt im Alter von 103 Jahren. Sie vertrat ihre Rasse bei den Gipfeltreffen des Zauberrats im 14. Jahrhundert.

 

1402

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 7

Die Caerphilly Catapults werden als Quidditch Team gegründet.

 

1419

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 5

Man versucht weiterhin, Quidditch vor den Muggeln zu verbergen. Quidditch dürfe „nicht in der Nähe irgendeines Ortes gespielt werden, an dem auch nur die geringste Chance besteht, dass ein Muggel zusieht. Widrigenfalls werden wir uns anschauen, wie gut Ihr spielt, wenn Ihr an eine Kerkermauer gekettet seid“.

 

1422

Quidditch im Wandel der Zeiten 7

Die Wigtown Wanderers werden als Quidditch Mannschaft gegründet. Das Team besteht aus den 4 Söhnen und 3 Töchtern von Walter Parkin, einem Metzger aus Wigtown, Schottland.

Walter stand bei den Spielen immer an der Seitenlinie mit einem Zauberstab in der einen und einem Fleischerbeil in der anderen Hand, was dazu führte, dass die gegnerischen Mannschaften eingeschüchtert wurden.

 

1430

Englische Zaubererduel-Meisterschaften

Zaubererkarten

Der Wettkampf wurde von Alberta Toothill gewonnen. Sie gewann gegen den Favoriten Samson Wiblin, indem sie einen Schockzauber benutzte.

 

1447

Zaubererkarte

Felix Summerbee, der Erfinder des Aufmunterungszaubers, wird geboren.

 

1467

Zaubererkarte

Daisy Dodderidge wird geboren. Sie gründet später den tropfenden Kessel.

 

1473

Die erste Quidditch Weltmeisterschaft findet statt

Harry Potter und der Stein der Weisen, Quidditch im Wandel der Zeiten

Es finden die ersten Weltmeisterschaften im Quidditch statt, welche alle 4 Jahre ausgetragen werden sollen.

Beim Quidditch gibt es 700 Möglichkeiten, einen Mitspieler zu foulen. Bei einem dieser WM-Spiele wurden ALLE 700 angewendet.

Diese Info beißt sich jedoch mit der Aussage aus Harry Potter und der Feuerkelch – dort finden nämlich die 422. Spiele statt, obwohl es sich (bei einem wiederkehrenden Event von 4 Jahren) um die 131. handeln müsste.

 

1474

Wizarding World of Harry Potter

Der Goblin Gringott gründet seine Bank.

 

31. Oktober 1492

Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Hogwarts – ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden

Sir Nicholas de Mimsy-Porpington wird geköpft (aber nicht so richtig), da er eine Hofdame von Heinrich VII verschönern wollte, ihr aber stattdessen Stoßzähne verpasste und stirbt daraufhin. Seit dem ist er als Fast Kopfloser Nick bekannt und ist das Hausgespenst von Gryffindor.

Er feiert in Harrys zweitem Schuljahr seinen 500. Todestag.

 

 

16. Jahrhundert

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 6

Die Treiber hatten Schwierigkeiten mit den runden Klatschern, die einfach nur aus Steinen bestanden und beim Spielen zerbröselten. Man versuchte es mit Blei, das aber zu leicht war.

Am Ende goss man die Bälle aus Eisen – das Material wird noch heute verwendet.

 

1520

Zaubererkarte

Die Komponistin Musidora Barkwith wird geboren. Sie wird durch ihre Magische Suite bekannt, die eine explodierende Tuba beinhaltet. Ihre nie gefertigte Arbeit ist heute verboten, da eine Aufführung im Jahre 1902 dafür sorgte, dass das Dach der Stadthalle von Ackerly in die Luft flog.

 

1534

Zaubererkarte

Der berühmte Zauberer und Autor Cornelius Agrippa wird von Muggeln für seine Werke eingesperrt, da sie diese für böse halten. Er stirbt im Gefängnis.

 

1538

Zauberstäbe werden beim Quidditch verboten

Quidditch im Wandel der Zeit Kapitel 6

Bei der Weltmeisterschaft 1473 wurden die meisten und gefährlichsten Fouls mit Zauberstäben verursacht, wodurch es im Jahr 1538 zu einem Verbot vom Gebrauch der Zauberstäbe beim Quidditch kommt.

 

1555

Zaubererkarte

Die Gründerin des tropfenden Kessels Daisy Dodderidge stirbt.

 

1568

Zaubererkarte

Archibald Alderton wird geboren. Er ist dafür bekannt geworden, dass er versuchte einen Geburtstagskuchen magisch herzustellen und dabei das Dörfchen Little Dropping in Hampshire in die Luft jagte.

 

17. Jahrhundert

Zaubererkarte

Der magische Heiler Mungo Bonham gründet das St. Mungo Hospital für Magische Krankheiten und Verletzungen

 

1602

Zaubererkarte

Almerick Sawbridge wird geboren. Er wird dafür berühmt, dass er einen Flusstroll, der Reisende am Wye River terrorisierte, besiegte.

 

Ungefähr 1608

Isolt Sayres Eltern werden getötet, sie überlebt

Pottermore

Gormlaith Gaunt tötet ihre Schwester Rionach und ihren Schwager William bei einem Angriff, der das Anwesen der beiden Namens Ilvermorny in Brand steckt. Die Tochter der beiden Isolt Sayre wird von ihrer Tante mitgenommen und nach Hags Glen gebracht.

Gormlaiths Taten rührten von den Vorurteilen gegenüber Muggeln, die sich mit Zauberern zusammen taten und so das magische Blut verunreinigten. Gormlaith verurteilte, dass Isolt ohne das Konzept der „Überlegenheit“ der reinblütigen Hexen und Zauberer erzogen wurde. Sie versucht ihre Nichte zu indoktrinieren und „erklärt“ ihr, dass sie selbst eine Heldin sei, die Isolt gerettet hat. Später findet diese jedoch die Wahrheit heraus.

 

1612

Koboldaufstand

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Der Konflikt zwischen den Kobolden und Zauberern bestand immer noch und so kam es zu einem berüchtigten Aufstand. Hier wurde das Wirtshaus „zu den Drei Besen“ (Bild) als Hauptquartier der Kobolde genutzt.

 

1612

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 7

Das Quidditch Team Appleby Arrows wird gegründet. Bis 1894 schossen ihre Fans Pfeile in die Luft, um Tore zu feiern.

 

1620

Isolt stiehlt Slytherins Zauberstab und flüchtet

Pottermore

Nachdem sie 12 schlimme und einsame Jahre bei ihrer Tante Gormlaith verbrachte, flieht Isolt und stiehlt dabei den Zauberstab ihrer Tante, welcher ursprünglich Salazar Slytherin gehörte und eine Brosche in Form eines gordischen Knotens, welche ihrer Mutter gehört hatte.

Zunächst geht sie nach England, wo sie jedoch von Gormlaith aufgespürt wird.

Isolt schneidet sich die Haare ab und heuert am 6. September als Muggel-Junge Elias Story getarnt auf der Mayflower an. Nachdem die Puritaner gelandet sind, verlässt sie die Menschen und beginnt sich ein Leben in den Bergen aufzubauen.

 

1620

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 6

Der Zauberer Quintius Umfraville schreibt „Der edle Sport der Zauberer“. Das Buch enthält eine Skizze, wie das Quidditch Feld im 17. Jahrhundert Aussah und soll klar machen, wie sich die Position des Hüters im Laufe der Jahre verändert hat.

 

1623

Zaubererkarte

Archibald Alderton, der das Dörfchen Little Dropping in die Luft jagte, stirbt.

 

ungefähr 1630

Die Ilvermorny Schule für Hexerei und Zauberei wurde gegründet.

Pottermore

In den Vergangenen Jahren hatte Isolt Sayre sich mit einem starrköpfigen Pukwudgie Namens William angefreundet (stammen aus den Erzählungen der amerikanischen Ureinwohnern) und gründete später eine eigene Familie. Mit ihrem Muggel-Ehemann James adoptierte sie die magischen Jungen Chadwick und Webster Boot.

Ihnen erzählte sie Geschichten über Hogwarts, und um ihren Kindern selbst eine magische Ausbildung zu ermöglichen, gründeten sie Ilvermorny auf Mount Greylock in Massachusetts.

Nachdem dies die Runde machte, kamen weitere magische Kinder vom Stamm der Narragansett und Wampanoags.

James Steward wurde zum Zauberstabmacher für die Kinder, die 11 Jahre alt wurden.

Als Nachfahrin Slytherins gab Isolt dem Haus „gehörnte Schlange“ ihren Namen, während James dank der Geschichten über William das Haus „Pukwudgie“ benannte.

Die beiden Jungs entschieden sich für den „Donnervogel“ und „Wampus“ und so wurden die 4 Häuser Ilvermornys „gegründet“.

 

1631

Zauberstabverbot

JKR W3

Der Zauberstabverbot ist der erste Artikel der Zaubererkonvention. Es ist illegal für jedes nicht-menschliche lebende Wesen einen Zauberstab zu besitzen.

 

1635

Der Angriff auf Ilvermorny

Pottermore

Die irische Hexe Gormlaith Gaunt greift die Ilvermorny Schule an, um Rache an ihrer Nichte Isolt Sayre zu üben, die den Familienzauberstab, der einst Salazar Slytherin gehörte, von ihr gestohlen hatte und nach Amerika geflohen war.

Die Hexe war ebenfalls wutentbrannt darüber, dass ihre Nichte den No-Maj James Steward heiratete und eine Schule gründete, an der jeder magisch Begabte willkommen war – sogar die, die keine Reinblüter waren.

Sie schlich sich auf den Mount Greylock, während die Familie schlief und belegte Isolt und ihren Ehemann mit einem Schlummerzauber. Daraufhin benutzte sie Parselmund, um Slytherins Zauberstab (dessen Kern aus Basilisk bestand) ebenfalls in einen „Schlaf“ zu verwechseln.

Was sie nicht wusste: Isolt hatte die Boot Brüder adoptiert und in ihre Schule aufgenommen. Die Zauberstäbe der beiden Teenager hatten Zwillingskerne aus Fluss-Schlange und reagierten auf Gormlaiths Parselmund, was eine leichte „musikalische“ Warnung hervorrief.

Da die beiden ihre Eltern nicht aufwecken konnten, duellierten sich die Brüder mit Gormlaith außerhalb der Schule, welche ihren Blutstatus in Frage stellt.

Der Kampf führt die 3 zur Mauer der Schule, woraufhin die Wände und Fenster zerbersten. James und Isolt sind immer noch in ihrem Schlaf gefangen. Ihre Zwillings-Töchter hören den Tumult und beginnen zu schreien – die Liebe der Eltern zu ihren Kindern durchbricht den Fluch und sie erwachen.

James rennt zu den Kindern, während Isolt Slytherins Zauberstab ergreift, welcher jedoch „nutzlos“ ist, da er ebenfalls schläft.

Gormlaith treibt die Familie in die Enge und will zum finalen Schlag ausholen, als der Pukwudgie William (der Freund von Isolt) durch das Fenster springt und der Hexe einen vergifteten Pfeil durch’s Herz jagt.

Als Dank für ihre Rettung darf William in die Schule einziehen und hilft mit beim Wiederaufbau.

Der Zauberstab von Slytherin wird vergraben und aus der Stelle wächst ein Schlangenholz-Baum.

 

1637

Harry Potter und der Stein der Weisen

Der Verhaltenskodex für Werwölfe wird geschaffen.

Ein jeder Werwolf soll sich registrieren und diesen Kodex unterschreiben. Mit der Unterschrift verspricht man, sich selbst bei Vollmond weg zu sperren und niemals jemanden anzugreifen.

 

1666

Zaubererkarte

Die magische Komponistin Musidora Barkwith stirbt.

 

1674

Die britische und irische Quidditch Liga wird gegründet

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 7

Nur die 13 besten Quidditch Teams wurden eingeladen. Von allen anderen Teams erwartete man, dass sie sich auflösten.

Das löste viel Zorn und Frustration bei den Quidditch Fans des Landes aus.

 

ab 1692

Geheimhaltungsabkommen der Internationalen Zaubereivereinigung

Pottermore, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Film)

1692 markierte den Höhepunkt der Verfolgung der magisch Begabten durch Muggel.

Bei den Hexenprozessen von Salem wurde eine Vielzahl an Hexen und Zauberern verurteilt und öffentlich hingerichtet. Das veranlasste die magische Gesellschaft dazu, unterzutauchen und ihre Identität vor den Muggeln geheim zu halten.

1693

Der MACUSA wird gegründet

Pottermore

Nachdem das internationale Geheimhaltungsabkommen verabschiedet wurde, gründeten die amerikanischen Hexen und Zauberer ihre eigene Regierung. Der magische Kongress der vereinigten Staaten von Amerika (MACUSA) wird ins Leben gerufen. Josiah Jackson wurde zum ersten Präsidenten gewählt. Zu dieser Zeit wurde auch die Abteilung der magischen Strafverfolgung von Nordamerika gegründet und erste Auroren wurden eingestellt, um die Scourers (abtrünnige Zauberer-Söldner) zu jagen.

 

1699

Zaubererkarte

Der Zauberer Almerick Sawbridge stirbt.

 

Ungefähr 1700

Quidditch im Wandel der Zeiten 8

Quidditch wird in Neuseeland von Europäischen Zauberern eingeführt.

 

18. Jahrhundert

Der amerikanische Zauberer Abraham Peasegood erfindet das Spiel Quidpot

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 8

Während seiner Reise berührten sich sein Zauberstab und sein Quaffel im Koffer. Als er den Quaffel für eine Partie Quidditch herausholte, explodierte dieser und er bekam die Idee für das Spiel Quidpot.

 

1707

Das Zaubereiministerium und das Amt des Ministers wird eingeführt

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Um die magische britische Gesellschaft besser koordinieren zu können, wird der magische Rat (die älteste Institution der magischen Gesellschaft in Britannien) vom Zaubereiministerium abgelöst.

Das Amt des Zaubereiministers wird demokratisch gewählt. In Krisenzeiten kann man die Wahl umgehen und direkt jemanden benennen.

Albus Dumbledore wurde dieser Posten mehrmals angeboten, er lehnte jedoch ab.

Es gibt keine feste Legislatur-Periode, jedoch erwartet man, dass der Minister von alleine alle 7 Jahre eine neue Wahl ansetzt.

Die Oberhäupter der magischen Welt und der Muggel-Welt stehen immer mal wieder in Kontakt und bringen ihren Kollegen auf den neuesten Stand.

 

 

1707 – 1718

Ulick Gamp als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Als ehemaliger Vorsitzender des Zaubergamots nahm Ulick Gamps Amtszeit die Aufgabe ein, die mürrische und verängstigte Gemeinschaft der Zauberer an das Internationale Geheimhaltungsabkommen zu gewöhnen.

Unter ihm wurde außerdem die Abteilung für magische Strafverfolgung etabliert.

 

1709

Harry Potter und der Stein der Weisen

Die Drachenzucht wird vom Zaubererkonvent des Jahres 1709 verboten.

 

1711

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 6

Um die Quaffel im Spiel besser erkennen zu können, wurden sie erstmals rot angestrichen.

Außerdem erfindet Daisy Pennifold den Pennifold Quaffel, welcher bewirkt, dass der Quaffel nur noch langsam auf den Boden fällt und nicht mehr „wie ein Stein“ nach unten sackt. Dadurch können die Spieler ihn besser in der Luft fangen.

 

1717

Die unverzeihlichen Flüche werden definiert und verboten

Die Märchen von Beedle dem Barden

Das Zaubereiministerium erklärt die Flüche Cruciatus, Imperius und Avada Kedavra zu unverzeihlichen Flüchen. Sie werden verboten und der Gebrauch wird mit vielen Strafen geahndet.

 

1718 – 1726

Damocles Rowle als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Er ignorierte alle Warnungen über die schrecklichen Dementoren und die „böse“ Festung Askaban und begann die Insel als Gefängnis für Zauberer zu nutzen.

Rowle wurde aufgrund seiner „harten Gangart“ gegenüber Muggeln von der internationalen Zauberervereinigung zum Rücktritt gezwungen.

 

1722

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Es wird davon berichtet, dass ein Hippogreif zum Tode verurteilt wird und auf „abscheuliche Art und Weise“ getötet wird.

 

1722

Harry Potter und der Orden des Phönix

Dilys Derwent startet ihre Karriere als Heilerin in St. Mungo. Sie verlässt das Hospital im Jahr 1741, um Schulleiterin von Hogwarts zu werden.

 

1726 – 1733

Perseus Parkinson als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Parkinson schätzte die öffentliche Stimmung vollkommen falsch ein und wollte die Ehe zwischen Muggeln und Zauberern für illegal erklären.

Die Zauberer waren dieser Vorurteile leid und wollten Frieden und so kam es, dass Parkinson bei der ersten Chance abgewählt wurde.

 

1733 – 1747

Eldritch Diggory als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Diggory war ein sehr beliebter Minister. Er rief das Auroren-Rekrutierungsprogramm ins Leben und verstarb im Amt an Drachenpocken.

 

 

1741

Harry Potter und der Orden des Phönix

Dilys Derwent wird Schulleiterin von Hogwarts

 

1747 – 1752

Albert Boot als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Unter Boot kam es erneut zu Koboldaufständen, die er komplett ignorierte. Er trat zurück.

 

1749

Das Geheimhaltungsabkommen wurde missachtet.

Harry Potter und der Orden des Phönix

Das internationale Geheimhaltungsabkommen wird bei einem Vorfall mit Vampiren „missachtet“, wodurch es zu weiteren Zusätzen kommt, um zukünftige Verstöße zu verhindern.

Während seiner Z.A.G. Prüfung in Magischer Geschichte stolpert Harry Potter über diese Frage.

 

1750

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 6

Die Abteilung für magische Spiele und Sport wird ins Leben gerufen.

 

1750

Das internationale Geheimhaltungsabkommen wird verbessert

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Klausel 73 wird zum Abkommen hinzugefügt und besagt, dass jedes Zaubereiministerium sich um die magischen Kreaturen im eigenen Land kümmern muss, damit diese keine Gefahr für die Muggel-Welt darstellen.

 

1752

Basil Flack als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Ging in die Geschichte als Minister mit der kürzesten Amtszeit an. Er trat nach nur 2 Monaten zurück, als sich die Kobolde mit den Werwölfen verbündeten.

 

 

1752 – 1770

Hephaestus Gore als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Gore war einer der allerersten Auroren und schlug eine Vielzahl an Revolten magischer Kreaturen zurück.

Entschied sich jedoch gegen ein Rehabilitationsprogramm für Werwölfe, was vermutlich zu weiteren Angriffen führte.

Er setzte sich dafür ein, dass Askaban saniert und verstärkt würde.

 

 

1754

Ein Besenrennen endet in der Beschädigung des Kolosseums

Book of Spells

Viele Zuschauer versammelten sich an der Zielgeraden, um das Ende des Rennens zwischen  Torquil McTavish aus Schottland und Silvio Astolfi aus Italien von Aberdeen zum Kolosseum in Rom zu bezeugen.

Man weiß nicht, wer am Ende gewann, doch es kam zu Explosionen, die das Kolosseum beschädigten und die Muggel von Rom aufwachen ließen.

Astolfi wurde in ein Huhn verwandelt und McTavish wurde von einem Fluch getroffen, der seine Kniescheiben umdrehte.

 

1754

Zaubererkarten

Artemisia Lufkin wird geboren. Sie wird später als erste Hexe im Amt des Zaubereiministers bekannt.

 

1760

Der MACUSA zieht nach Williamsburg um

Pottermore

Der MACUSA tagte in einer geheimen Einrichtung in den Appalachen, bis er nach Williamsburg, Virgina verlagert wurde, der Heimat von Thornton Harkaway, dem damaligen MACUSA Präsidenten.

Unglücklicherweise für die örtlichen No-Majs züchtete Präsident Harkaway Crups – eine magische Variante der Jack Russel Terrier, welche verschiedene No-Majs in der Stadt angriffen und so dafür sorgten, dass das Geheimhaltungsabkommen in Gefahr gebracht wurde.

Harkaway wurde aus dem Amt gedrängt und Williamsburg wurde die erste Stadt in den Vereinigten Staaten mit einer psychatrischen Einrichtung für No-Majs, die „Dinge sahen“.

 

1762

Quidditch im Wandel der Zeiten

Creaothceann wird verboten

Das schottische Spiel stammt aus dem Mittelalter und beinhaltet hunderte fallende Steine und Klatscher in Kesseln. Die Spiele endeten oft mit vielen Toten, weshalb es 1762 verboten wurde.

 

1762

JKR-W3

Vargot der Goblin Rebell stirbt im Kampf.

 

1.September 1764

Zauberer des Monats

Artemisia Lufkin wird in Hogwarts eingeschult und nach Hufflepuff gesteckt

1768

Harry Potter und der Orden des Phönix

Dilys Derwent hört als Schulleiterin von Hogwarts auf

 

1770 – 1781

Maximilian Crowdy als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Wird als eine sehr charismatische Führungspersönlichkeit gesehen, der viele extremistische Gruppen von Reinblut-Fanatikern aufdeckte, die Angriffe auf Muggel planten.

Der 9-Fache Vater starb unter ungeklärten Umständen im Amt.

 

In den 1770ern

Pottermore

Able Fleming ist Präsident des MACUSA, welcher zu dem Zeitpunkt in Baltimore, Maryland tagt.

 

Ungefähr 1776

Pottermore

Nachdem der Kontinentalkongress nach Baltimore verlegt wurde, musste der MACUSA dort verschwinden und zog nach Washington.

 

1776

Zaubererkarten

Amarillo Lestoat, ein amerikanischer Vampir, wird geboren. Er wird später dafür bekannt, dass er das Buch „Monolog eines Vampirs“ schreibt.

 

1777

Amerikanische Hexen und Zauberer führen die „Land oder Art“ Debatte

Pottermore

Unter dem Vorsitz der MACUSA Präsidentin Elizabeth McGilliguddy kam es in Nordamerika zur „Land oder Art“ Debatte. Da Tausende teilnehmen wollten, wurde die große Versammlungshalle magisch vergrößert.

Bei der Debatte ging es darum, ob die Zauberer sich alleine ihrem Land verpflichten sollten oder der magischen Gemeinschaft weltweit.

Ein wichtiges Thema hierbei war, ob man den amerikanischen No-Majs im Kampf gegen die Briten während des Krieges helfen sollte.

Die Mehrheit entschied, wie das Zaubereiministerium in London, dass der MACUSA nicht offiziell am Krieg teilnehmen sollte.

Dennoch gab es viele Hexen und Zauberer, die inoffiziell am Krieg teilnahmen, die Leben von No-Majs retteten und die Unabhängigkeit Amerikas sicherten.

 

1781 – 1789

Porteus Knatchbull als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Knatchbull wurde persönlich vom Muggel-Premierminister Lord North gerufen, da er hoffte, man könnte den geistigen Verfall von König George III. mit Hilfe von Magie umkehren.

Da sich herumsprach, dass North an Magie glaubte, kam es zu einem Misstrauensantrag und er musste sein Amt niederlegen.

 

1782

Flavius Belby überlebt eine Lethifold Attacke

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Der Angriff erfolgt, als Flavius Urlaub in Papua Neu Guinea macht. Er kann die Kreatur mit einem Patronus abwehren.

Belby ist der einzige bekannte Zauberer, der eine solche Attacke überlebte.

Ein Lethifold wird auch „Lebendiges Leichentuch“ genannt und wird vom Zaubereiministerum in die höchste Gefährlichkeitsklasse eingestuft.

 

1789

Bartholomew Barebone „enthüllt“ die Amerikanische Zauberwelt

Pottermore

Barebone war ein Nachkomme der Scourers (abtrünnige Zauber-Söldner), der glaubte, das alle Hexen und Zauberer sterben müssten.

Er freundet sich mit einer naiven jungen Hexe Namens Dorcus Twelvetrees an, löchert sie mit scheinbar unschuldigen Fragen, stiehlt daraufhin ihren Zauberstab und gibt der Welt die Standorte von Ilvermorny und den MACUSA Hauptquartieren Preis.

Dorcus wird für ihre Unachtsamkeit ein Jahr ins Gefängnis gesteckt, während der MACUSA eine ernste und beschämende Verwarnung von der Internationalen Zaubererkonföderation verpasst wird.

 

1789 – 1798

Unctuous Osbert als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Über Osbert ist bekannt, dass er ohne Zweifel zu stark von den reichen reinblütigen Familien beeinflusst wurde.

 

1790

Pottermore

Emily Rappaport ist die 15. Präsidentin des MACUSA. Sie sorgt für die vollständige Trennung von Zauberern und No-Majs in den USA.

Jeder Kontakt ist verboten. Dies wird als Rappaport’s Law bekannt.

 

1792 (oder kurz darauf)

Das vorerst letzte Trimagische Turnier wird ausgetragen

Harry Potter und der Feuerkelch

Da zu viele Teilnehmer während der Trimagischen Turniere getötet wurden und in diesem Jahr sogar die Richter von einem Basilisken verletzt wurden, stellte man diese Tradition ein. Es gab immer wieder (scheinbar erfolglose) Versuche, das Turnier erneut aufleben zu lassen.

 

1794

Phantastische Tierwesen

Die erste Sichtung einer Acromantula wird protokolliert. Fundort: Borneo.

 

 

1795

Zaubererkarten

Crispin Cronk wird geboren. Er wird bekannt dafür, dass er illegal Sphinxen sammelte, was ihn natürlich auf Kriegsfuß mit der Abteilung für Regulation und Kontrolle magischer Kreaturen bringt.

 

1798 – 1811

Artemisia Lufkin als Zaubereiministerin

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Ging in die Geschichte als erste weibliche Zaubereiministerin ein.

Sie richtete die Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit ein und setzte durch, dass die Quidditch-Weltmeisterschaft während in ihrer Amtszeit in Großbritannien stattfand.

 

1799

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Ein Ukrainischer Eisenbauch „stiehlt“ ein Muggel-Segelschiff. Das Schiff war zu der Zeit zum Glück leer.

 

1809

Quidditch Weltmeisterschaft endet mit der Attacke des Killer-Waldes

Pottermore

Diese Meisterschaft wird auch als „Die Attacke es Killer-Waldes“ bekannt. Das finale Spiel zwischen Rumänien und Neu-Spanien (Mexiko) endete darin, dass der Wald in der Nähe die Meisterschaft angriff, wodurch viele verletzt und einige getötet wurden.

Der Wald wurde von dunklen sibirischen Zauberern im Auftrag von Niko Nenad verzaubert. Dieser war sehr „heißblütig“ und für seine gewalttätigen Ausbrüche bekannt. Der Kampf dauerte über 7 Stunden lang an.

 

1810

Zaubererkarten

Die Autorin von „Toadstool Tales“ Beatrix Bloxam war erst 16 Jahre alt, als sie verstarb.

 

1811-1819

Grogan Stump als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Stump war sehr populär uns ein großer Quidditch-Fan (Tutshill Tornados war seine Mannschaft!).

Er gründete die Abteilung für Magische Spiele und Sportarten und unter ihm wurden endlich Gesetze für magische Tier- und Zauberwesen durchgesetzt, die im Vorfeld lange umstritten waren.

 

1814

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 5

Nach einem Match gegen die Appleby Arrows versuchten die Banchory Bangers einen Schwarzen Hebriden (Drachen) als Maskottchen für ihr Team zu fangen. Diese Dummheit führte dazu, dass sie vom Quidditch auf Lebenszeit verbannt wurden.

 

1819 – 1827

Josephina Flint als Zaubereiministerin

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Man stellte erst im Amt fest, dass sie eine Abneigung gegenüber Muggel und deren Erfindungen hegte.

Sie behauptete z.B., dass der Telegraph den Gebrauch der Zauberstäbe störte

.

1820

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 9

Elliot Smethwyk erfindet den Polsterungszauber. Da die Besen der Hexen und Zauberer sehr unbequem waren, wollte man so etwas mehr Komfort bieten.

 

1825

Zaubererkarten

Artemisia Lufkin, die erste weibliche Zaubereiministerin, stirbt.

 

1827 – 1835

Ottaline Gambol als Zaubereiministerin

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Gambol galt als sehr offene und fortschrittliche Ministerin. Sie berief Gremien ein, um die intellektuellen Fähigkeiten er Muggel zu untersuchen, da man sie zuvor unterschätzt hatte.

 

Hogwarts – Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden

Nachdem die Zauberer in den Untergrund gingen, musste man sich überlegen, wie die Schüler zum Zaubererinternat Hogwarts kommen (vorher war es jedem selbst überlassen – einige reisten per Besen, andere versuchten zu apparieren und wiederum andere ritten auf magischen Wesen).

Man testete Portschlüssel, jedoch gab es dort viele Probleme: Schüler kamen zu spät dort an, fanden den Schlüssel einfach nicht oder hatten danach Wochenlang mit Übelkeit zu kämpfen. Ein Kamin für das Flohpulver Netzwerk kam aus Gründen der Sicherheit nicht in Frage.

Die damalige Zaubereiministerin Ottaline Gambol ließ in einer großangelegten Aktion einen Muggelzug aus Crewe beschlagnahmen, dieser wurde für die Schüler Hogwarts noch modifiziert. Fortan müssen Schüler mit dem Hogwarts Express fahren.

 

1835 – 1841

Radolphus Lestrange als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Er versuchte die Mysteriumsabteilung zu schließen, die ihn aber einfach ignoriert.

Trat aufgrund von gesundheitlichen Problemen zurück – man munkelte jedoch, dass er mit dem Amt überfordert war.

 

1836

Zaubererkarte

Xavier Rastrick war ein berühmter magischer Entertainer, der unerklärlicherweise bei einem Auftritt (Stepptanz) vor 300 Zauberern verschwand und nie wieder auftauchte.

 

1841 – 1849

Hortensia Milliphutt als Zaubereiministerin

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Man erinnert sich an Hortensia als die Ministerin, die mehr Gesetze als jeder andere erließ. Sehr viele davon waren sinnvoll, andere eher nicht – wie in Etwa die Verordnung zur maximalen Spitzheit von Hüten.

Da sie Dinge gerne überregulierte, nahm ihre politische Karriere schnell ein Ende.

 

1849 – 1855

Evangeline Orpington als Zaubereiministerin

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Evangeline war eine enge Freundin von Königin Victoria, die jedoch nie merkte, dass es sich bei ihr um eine Hexe oder gar der Zaubereiministerin handelt.

Es wird gemunkelt, dass sie sich illegal in den Krimkrieg eingemischt hätte.

 

1849 – 1855

Gleis Neun Dreiviertel

Hogwarts – Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden

Die Zaubereiministerin Evangeline Orpington lässt irgendwann in ihrer Amtszeit im Muggelbahnhof Kings Cross ein magisches Gleis erschaffen, welches das Örtchen Hogsmeade direkt mit London verbinden soll.

Von wo der Hogwarts  Express vorher abfuhr, ist nicht bekannt.

 

1855 – Februar 1858

Priscilla Dupont als Zaubereiministerin

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Dupont hatte eine tiefe und unbegründete Abneigung gegenüber dem Muggel-Premier Lord Palmerston entwickelt.

Dem Muggel geschahen immer wieder unerklärliche Missgeschicke – Münzen verwandelten sich z.B. in Froschlaich in seiner Tasche und ähnliche Dinge.

Man zwang sie dazu, das Amt niederzulegen und lustigerweise legte Palmerston zwei Tage später ebenfalls auf Wunsch der Muggel sein Amt nieder.

 

1858 – 1865

Dugald McPhail als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Gilt als politisches Ausnahmetalent und bescherte der Zauberer-Gesellschaft eine Phase der Ruhe, ohne Probleme und Revolten.

 

1865 – 1903

Faris „Plaudertasche“ Spavin als Zaubereiminister

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Der Zaubereiminister mit der längsten Amtszeit!  Er überlebte einen angeblichen Attentatsversuch eines Zentauren, der Spavin angriff, weil dieser einen Zentauren-Witz erzählte, der nicht gut ankam.

Bei der Beerdigung von Königin Victoria tauchte er in Admiralshut und Gamaschen auf, dies war der Grund, weshalb der Zaubergamot ihn nachdrücklich darum bat, zurückzutreten.

Spavin war 147 Jahre alt, als er aus dem Amt schied.

Irgendwann zwischen 1870 und 1900

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Ein Team wird ausgesandt, um den Bestand der Peruanischen Viperzähne einzudämmen.

Die Drachen sind sehr gefährlich, fliegen sehr schnell, sind extrem giftig und verspeisen am liebsten Menschen.

Ende des 19. Jahrhunderts wurden sie so ein großes Problem, dass die internationale Zaubererkonföderation ein Team von „Kammerjägern“ aussandte, um das Problem zu lösen

 

1873

Quidditch im Wandel der Zeiten

Die Chudley Cannons gewinnen den Quidditch Liga-Cup.

 

1875

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Damit minderjährige Magienutzer nicht wie wild in der Öffentlichkeit ihre Kräfte benutzen, wird der Erlass zur vernunftsgemäßen Beschränkung der Zauberei Minderjähriger verabschiedet.

 

1876

Der letzte Versuch, Peeves aus Hogwarts zu vertreiben

Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötenden Poltergeistern

Es gab immer wieder Bemühungen, den nervtötenden Poltergeist Peeves der Schule zu verbannen.

Der letzte Versuch endete in einer Katastrophe:

Der Hausmeister Rancorous Carpe stelle Peeves eine Falle und nutzte eine Vielzahl Waffen als Köder. Er wollte Peeves in einer großen Glaskuppel einfangen, unwissend, dass er sich einfach hindurch bewegen kann.

Am Ende stahl Peeves die Waffen und sorgte dafür, dass Hogwarts evakuiert werden musste.

3 Tage später kam es erst zur Lösung. Die Schulleiterin Eupraxia Mole setzte einen Vertrag mit dem Poltergeist auf, der ihm mehr Privilegien in Hogwarts zusicherte (wie einmal wöchentliches Schwimmen in der Jungentoilette, ein neuer Hut aus Paris und hartes Brot als Wurfgeschosse).

 

1877 & 1878

Quidditch Weltmeisterschaft wird bekannt als „Das Turnier, an das sich niemand erinnerte“

Pottermore

Das Turnier sollte in Kasachstan in der Ryn-Wüste stattfinden.

Auch wenn es Hinweise darauf gibt, dass dort irgendetwas stattfand, hat absolut niemand Erinnerungen daran, je ein Spiel gespielt zu haben oder überhaupt dort gewesen zu sein.

Daraufhin tauchten verschiedene Spieler in anderen Ländern auf und/oder fanden sich mit fehlenden Körperteilen wieder. Das führte zu Verschwörungstheorien, die bis heute andauern.

Da man nicht beweisen konnte, dass das Turnier stattfand, kam es ein Jahr später zu einer „Neuaufführung“.

1881

Pottermore

Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore wird geboren.

Das genaue Datum ist unbekannt, jedoch lässt sich aus Fakten schließen, dass er im Sommer Geburtstag feiern müsste.

 

  1. Februar 1883

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 6

Reifen ersetzen Körbe beim Quidditch.

 

ungefähr 1883

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Der dunkle Magier Gellert Grindelwald wird geboren.

 

1884

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 6

Ein Schnatz entkommt während eine  Quidditch Spiels in Bodmin Moor. Es wird behauptet, er lebt noch heute in der Wildnis.

22. Juni 1884

Das „Stutschen“ wird verboten.

Eine neue Regel beim Quidditch sollte das Stutschen unterbinden, bei dem zwei Jäger in den Torraum einflogen, den Hüter zur Seite rammten und den Torring für den dritten Jäger frei machten.

Da sich diese Art des Fouls zu sehr häufte, wurde es „verboten“.

 

Ungefähr 1891

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Albus‘ jüngere Schwester Ariana wird von einer Gruppe Muggeljungen angegriffen.

Der Angriff lässt sie psychisch und emotional zerstört zurück und sie beginnt ihre Kräfte zu unterdrücken, wodurch es immer wieder zu „Ausbrüchen“ kommt.

Laut einer Fan-Theorie ist sie ein Obscurus.

Ihr Vater Percival verlangt nach eigener Vergeltung, macht die Verantwortlichen ausfindig und greift sie an.

Dafür landet er in Askaban, wo er später stirbt.

Die Dumbledores ziehen, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, nach Godrics Hollow.

 

1892

Die Große Sasquatsch Rebellion

Pottermore

Die haarigen Riesen aus Nord-Amerika erhoben sich, weshalb der MACUSA sich von Washington nach New York verlagern musste.

Die Schuld dafür bekam Irene Kneedander, die Leiterin der Abteilung zum Schutz magischer Spezies‘, die sämtliche Sasquatsches angriff, die „aus der Reihe tanzten“.

Quidditch im Wandel der Zeiten

Die Chudley Cannons gewinnen das letzte Mal den Liga Cup. In den 1990ern befinden sie sich somit mitten in einer über 100 Jahre andauernden Pechsträhne.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Der junge Albus Dumbledore wird in Hogwarts eingeschult und kommt nach Gryffindor. Es wird über die Verbrechen seines Vaters gemunkelt.

 

Elphias Doge steckt sich mit Drachenpocken an.

Doge erkrankt noch vor seinem ersten Jahr in Hogwarts. Als er in der Schule ankommt, ist er bereits geheilt, seine Haut ist aber immer noch grün und die Pockennarben sind immer noch sichtbar, weshalb ihm viele Schüler aus dem Weg gehen – bis auf Albus Dumbledore, der einer seiner engsten Freunde wird.

 

1894

Quidditch im Wandel der Zeiten Kapitel 7

Die Tradition der Fans der Appleby Arrows, jedes Mal Pfeile nach einem Tor ihrer Mannschaft abzuschießen, wurde verboten. Grund dafür: Der Schiedsrichter Nugent Potts wurde von einem solchen Pfeil die Nase „gepierced“.

 

Ca 1895

Galatea Merrythought beginnt als Lehrerin in Hogwarts

Der Halbblutprinz Kapitel 20

Sie unterrichtet Verteidigung gegen die Dunklen Künste für fast 50 Jahre.

1897

Projekte mit Zeitumkehrern werden eingestellt

Hogwarts – ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden

Während eines Experiments mit einem Zeitumkehrer bleibt Eloise Mintumble 5 Tage im Jahr 1402 gefangen. Als sie zurückkehrt, altert sie sofort um 5 Jahrhunderte und stirbt.

Außerdem führten ihre Interaktionen in der Vergangenheit dazu, dass in der Gegenwart 25 Zauberer einfach ausradiert wurde.

Die Zeit selbst war davon „angebrochen“: Der darauffolgende Dienstag dauerte ganze 2,5 Tage lang an, während der Donnerstag nur 4 Stunden lang war.

Man kann maximal 5 Stunden unbeschadet zurückreisen. Eine Vielzahl an Zauberern starb bei dem Versuch, weiter zurück zu reisen.

Deshalb wurde der Gebrauch der Zeitumkehrer eingeschränkt und starke Auflagen wurden erlassen.

 

14. Februar 1897

Diese Zeichnung stammt von der talentierten Yunuyei!
https://www.facebook.com/Yunuyei/

 

Pottermore

Der spätere Magiezoologe Newton „Newt“ Artemis Fido Lurch Scamander wird geboren.

 

1899

Albus Dumbledore & Grindelwald

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Albus Dumbledore absolviert seine U.T.Z.’s in Hogwarts.

Nach seinem Abschluss will er die Welt bereisen.

Seine Mutter Kendra wird nach einem weiteren Ausbruch seiner Schwester im Juni getötet, somit muss Albus bei seiner zerbrochenen Familie bleiben.

Zurück in Godrics Hollow lernt er den jungen Gellert Grindelwald kennen, welcher aus Durmstrang ausgeschlossen wurde, seine Tante besucht und nach den Heiligtümern des Todes forscht.

Die beiden brillanten Zauberer freunden sich schnell an und teilen eine gewisse extreme Ansicht der „Zaubererherrschaft“.

Dumbledore beginnt romantische Gefühle für seinen Freund zu entwickeln.

Nach einem Streit mit Dumbledores Bruder Aberforth im August belegt Grindelwald diesen mit dem Cruciatus Fluch und ein Kampf zwischen den 3  Zauberern entbrennt.

Während des Kampfes wird Ariana Dumbledore von einem verirrten Fluch getroffen und stirbt. Grindelwald flieht.