Was viele längst befürchtet haben ist nun die bittere Wahrheit. Warner Bros. hat Phantastische Tierwesen 3 auf den 21. November 2021 verschoben, somit kommt der dritte Teil um Newt Scamander und Gellert Grindelwald ein Jahr später ins Kino als ursprünglich angedacht.

Das ist das Resultat aus den vielen schlechten Kritiken und dem enttäuschenden Box-Office von 653 Mio. $ von Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen. Somit konnte das Sequel zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind den Erwartungen nicht gerecht werden und ist abgeschlagen der finanziell erfolgloseste Teil der Wizarding World von J.K. Rowling.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen wird nachgesagt einen abgehackten Schnitt, zu viel Handlungsstränge in den Film integriert zu haben und detailliertes Harry Potter Wissen vorauszusetzen.

Für mich persönlich war der zweite Teil ein guter Film, der als typischer Mittelteil fungiert und die Story vorantreiben soll. Der erste Teil hingegen war neu, frisch und hatte eine süße unschuldige Art an sich, die den Zauber aus den ersten Harry Potter Filmen wieder gebracht hat. In Grindelwalds Verbrechen wollte man einfach zu viel, zu viel für die, die nicht tief in der Wizarding World stecken.

Nun möchte man sich die Zeit nehmen um einen besseren Film zu machen ohne Zeitdruck, damit J.K. Rowling das volle Potential aus ihren Figuren und ihrer Welt holen kann.